Allgemein

Mein neues Buch “Wildswimming Deutschland” erscheint im April

Beim Wildswimming in der Nordsee sollte man immer auf die Gezeiten achten Bei Niedrigwasser kann man nämlich am Leuchtturmstrand von Pellworm sonst Wattwürmer suchen.

Im Sommer 2019 habe ich ganz Deutschland bereist und beschwommen. Immer auf der Suche nach den schönsten Wildswimming-Spots, die dieses Land zu bieten hat. Von der Ostssee bis zum Schwarzwald, von den Halligen in der Nordsee über die Vulkanseen in der Eifel bis zu herausfordernden Wasserfällen in Bayern. Mit dabei waren Stativ, Intervalltimer und Drohne. So sind wieder faszinierende Bilder entstanden, die hoffentlich alle Wildswimming-Freunde ansprechen werden- Nach dem großen Erfolg meines Vorgänger-Buches “Wildswimming Alpen”bin ich jedenfalls sicher, dass “Wildswimming Deutschland” das Zeug dazu hat zur weiteren “Entchlorifizierung” des Schwimmens beizutragen. 

Wildswimming Deutschland-Nord

Wildswimming an der Ostseeküste in Deutschaland nahe der Lotseninsel an der Schlei.

Wer bietet meer -Ostsee oder Nordsee ? Tatsache ist dass sich darüber trefflich streiten lässt. Tatsache ist aber auch, dass sich aus Wildswimming-Sicht für beide Meere gute Argumente finden lassen. Die Ostsee punktet mit leichter Erreichbarkeit, kinderfreundlichen Stränden und gezeitenunabhängigem Badevergnügen. Die Nordsee hat den raueren für viele originelleren, authentischeren Charme. Manche meinen sie sei das „richtige“ deutsche Meer und die Ostsee nur die „kleine Schwester“. Schöne Spots gibt´s an beiden Meeren, zudem laden in „Deutschland Nord“ sanft dahin strömende Unterläufe von Flüssen und Bächen, sowie größere und kleinere Wasserflächen vieler Seenplatten zu „wildem“ Schwimm- und Badevergnügen.

Wildswimming Deutschland-Mitte

Auch in der Mitte von Deutschland findet man viele schöne Spots für das Wildswimming. Wie zB hier am Wasserfall von Pyrmont.

Mitte muss nicht Durchschnitt heißen! Das gilt auch für die Region Deutschland-Mitte bezogen auf deren Wildswimming-Optionen. Von vulkanischen Maaren im Westen, über urbane Flussbadestellen oder großartige Waldseen mittendrin, bis zu ehemaligen  Steinbrüchen im Osten oder kleinen, feinen Wasserfällen im nördlichen Schwarzwald reicht die Palette der schwimmerischen Möglichkeiten.

Wildswimming Deutschland-Süd

Im Süden von Deutschland kann Wildswimming zum prickelnden Erlebnis werden. Etwa im Tosbecken der Kuhflucht Wasserfälle in der Nähe von Germisch-Partenkirchen.

Südlich des „Weißwurst-Äquators“ ist die (Wildswimming-) Welt noch in Ordnung. Im Alpenvorland gibt es eine Fülle sogenannter „Toteisseen“, die für Schwimmer ein höchst willkommenes Vermächtnis der letzten Eiszeit darstellen. In den alpinen Strichen des Schwarzwaldes, des Allgäus und des alpinen Bayerns locken verführerische Bergseen und eine Fülle herausfordernder Wasserfälle.

Der bayerische Wildensee bietet hervorragende Wildswimming Möglichkeiten im Süden von Deutschland.

Bleib dran und registrier dich!

Um in Sachen Alpineswimming und Wildswimming auf dem Laufenden zu bleiben, hier gleich registrieren!  Weitere Auszüge aus dem Buch gibt´s demnächst wieder hier.