einfache Touren, Trips

Obertauern-super zum Skifahren aber auch zum Wandern und “wilden” Schwimmen

Alpineswimming in the Krummschnabelsee (Lake Krummschnabel) Obertauern

Obwohl der Krummschnabelsee in Obertauern auf etwa 1800 m Seehöhe liegt, wird er im Sommer bis zu 24 Grad warm. Weil er zudem ein hochalpines Panorama und mit der nahegelegenen Hochalm eine perfekte Einkehrmöglichkeit bietet, eignet sich der Moorsee hervorragend für entspanntes Wildswimming im Rahmen eines einfachen Alpineswimming-Trips

Der Krummschnabelsee in Obertauern ist eine perfekte Loacation für alpines Wildswimming vulgo Alpineswimming

Die kleine Alpineswimming „Tauernrunde“ 

Im Winter ist die ausgeschilderte „Tauernrunde“ eine von Skifahrern gerne genutzte Möglichkeit, den beliebten Winter-sportort Obertauern zu umrunden. In den Sommer- und Herbstmonaten bietet Obertauern auch Swim-Hiking-Freunden, unter Einbeziehung schöner Bergseen, Varianten erlebnisreicher „Tauernrunden“. Die hier beschriebene „kleine Alpineswimming-Tauernrunde“ startet an der Passhöhe und führt von da an ins Naturschutzgebiet „Seekar“. Wenn man das sehr empfehlenswerte Hotel Seekarhaus passiert hat, folgt man der Asphaltstraße bergauf bis zur Gabelung Oberhütte-Akkarscharte. Jetzt nimmt man links die Schotterstraße, bewältigt einen etwas steileren Anstieg, ehe man direkt auf der Anhöhe den Krummschnabel erblickt.

Im Krummschnabelsee kann man tatsächlich ins Alpenpanoram eintauchen

Eintauchen ins Bergpanorama – alpineswimming im Krummschnabelsee

Bei Windstille spiegeln sich die umliegenden Gipfel im See und man kann im wahrsten Sinne des Wortes in dieses Bergpanorama eintauchen. Besonders schön ist der Besuch des Krummschnabelsees ab etwa Mitte Juni, da um diese Zeit hier zumeist Enzian und Almrausch blühen. Durch seine moderate Wassertemperatur ist der See aber auch noch im Frühherbst, wenn sich die Almmatten allmählich braun verfärben und die Luft hier heroben besonders klar ist, ein lohnendes Wander- und Wildswimming-Ziel.

Der Krummschnabelsee ist zu jeder Jahreszeit schön. Im Frühsommer blühen hier Almrausch und Enzian.

Zwei lohnende Optionen: Hochsee und Hochalm

Wem die bisher bewältigten ca. 300 Höhenmeter noch zu wenig waren, oder wer noch weitere Bergsee-Gelüste hat, der kann noch etwa 200 Höhenmeter zu Hochsee aufsteigen.Wen allerdings nicht nur Abenteuerdurst und Erlebnishunger plagen, dem sei die Hochalm am Grünwaldsee empfohlen. Hier sitzt man nicht nur sehr schön, sondern man isst und trinkt hier auch sehr gut.

"Salzburger Nockerl" eine regionale Spezialität. Perfekt gekocht und serviert auf der Hochalm in Obertauern. Auf der Hochalm in Obertauern sitzt man sehr schön am Ufer des Grünwaldsees.

Derart gestärkt macht man sich dann an den Abstieg und folgt der Schotterstraße bergab zum Sonnhof und weiter Richtung Passhöhe Obertauern, um diese „kleine Alpineswimming Tauernrunde“ zu schließen.Eine weitere und noch bequemere Möglichkeit zu den beschriebenen Bergseen zu gelangen besteht während der Sommermonate darin, die Grünwaldkopf-sesselbahn und eventuell auch die Hochalmsesselbahn zu benutzen. Wie auch immer: Krummschnabelsee, Hochalmsee und Hochalm sind auf jeden Fall ein super Tipp für einen genussvollen Alpinseswimming-Trip.

Mehr Spots wie den Krummschnabelsee, in Obertauern kannst du in meinem Blog alpine-swimming.com entdecken. Gleich registrieren.

 

Bleib dran und registrier dich !

Um in Sachen Alpineswimming und Wildswimming auf dem Laufenden zu bleiben,  gleich registrieren. Übrigens: im Frühjahr 2019 wird mein Buch “Wildswimming in the Alps” erscheinen !

 

No Comments

Leave a Reply